Auszeichnung der FDP für Simon Baumann, Suberg

Der Förderpreises der FDP Grossaffoltern für 2014 geht an Simon Baumann, Suberg, in Anerkennung für die mit seinem Film „Zum Beispiel Suberg" erreichte Sensibilisierung für die dörfliche Entwicklung und deren Triebkräfte.

Der schweizweit beachtete Film „Zum Beispiel Suberg" hat das Augenmerk auf unser Dorf und namentlich Suberg gerichtet. Die FDP will aber nicht den bereits mehrfach ausgezeichneten Film beehren, sondern die Art seiner Entstehung und die Wirkung, die er erzielte. Simon Baumann erhält den Förderpreis für die ungewohnte Vorgehensweise der respektvollen Annäherung an die Gegebenheiten der dörflichen Entwicklung, ihrer Geschichte sowie die sie bestimmenden Triebkräfte. Der Film strahlt eine grosse Ruhe, Besinnlichkeit und stille Poesie aus und regt zum Nachdenken an. Er macht deutlich, dass Interesse und Mitwirkung am lokalen Geschehen und persönliches Engagement an den gemeinsamen Aktivitäten und am Dorfleben im Zentrum stehen. Nur auf dieser Basis haben das Zusammenwirken und Überleben einer Dorfgemeinschaft eine Chance.

 

Simon Baumann hat dies eindrücklich aufgezeigt und macht mit der klugen Wahl des Filmtitels deutlich, dass seine Botschaft auch anderswo Gültigkeit hat: Man muss sich persönlich und vor Ort einbringen! Das stärkt die Gemeinschaft, das Zusammenleben und die Überlebenskraft von Orten wie Suberg. Mit dem Beitritt in den örtlichen Gesangsverein und der sorgfältigen Renovation seines Wohnhauses – einer alten, mit Wasserkraft getriebenen Mühle in Suberg – hat Simon Baumann zudem den Tatbeweis für seine Überzeugungen geliefert. Das hohe Mass an Selbstverantwortung verdient Anerkennung und Lob der FDP.

 

Der Förderpreis ist mit Fr. 500.— dotiert. Mit diesem Preis, welcher erstmals 2004 verliehen wurde, will die FDP jeweils herausragende Leistungen in unserer Gemeinde auszeichnen und ins Schaufenster stellen. Gemäss Beschluss der Parteiversammlung geht der Preis im 2014 an Simon Baumann, welchem wir herzlich zur verdienten Auszeichnung gratulieren.

 

Wolfgang Durrer, Präsident FDP Grossaffoltern.